Jörg Hoffmann

1964 Bergvermessungstechniker

Jörg Hoffmann ist 1964 in Quierschied im Saarland geboren. Er begann seine Lehre zum Bergvermessungstechniker 1982 bei der Saarbergwerke AG in Saarbrücken, wo er anschließend in der Obermarkscheiderei tätig blieb. Bis 1992 arbeitete er hier und betreute diverse Zechenstandorte im Saarland, ehe er sich 1992 dazu entschloss, das Unternehmen zu verlassen und ein Studium zu beginnen.

Von 1992 bis 1995 absolvierte Jörg Hoffmann das Studium des Bergingenieurwesens mit dem Schwerpunkt „Konstruktiver Ingenieurbau“ in Trier. Nach Abschluss des Studiums erhielt er durch seinen früheren Arbeitgeber ein neues Stellenangebot. 1996 wurde er sodann als Bergschadensbearbeiter für die damalige Saarbergwerke AG in der Außenstelle Göttelborn tätig. Diese wurde 1998 in die Einheitsgesellschaft eingegliedert und zählt heute damit zur RAG AG. In dieser Funktion erlebte er auch das Beben von 2008 mit, in dessen Folge der saarländische Steinkohlenbergbau beendet worden ist. Bis heute ist er im Saarland als Bergschadensbearbeiter tätig.

„Das tiefste Bewusstsein, was es bedeutet, Bergmann zu sein“

Künftige Erinnerung an den Bergbau

Created with Sketch. Bochum Bottrop Dortmund Duisburg Ennepe-Ruhr Kreis Essen Gelsen- kirchen Hagen Hamm Herne Kreis Recklinghausen Kreis Unna Kreis Wesel Mülheim Ober- hausen Aachen Ibben- büren Saarland 90km 100km 250km
  • (alle Regionen)
  • Bochum
  • Bottrop
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Ennepe-Ruhr-Kreis
  • Essen
  • Gelsenkirchen
  • Hagen
  • Hamm
  • Herne
  • Kreis Recklinghausen
  • Kreis Unna
  • Kreis Wesel
  • Mülheim a. d. Ruhr
  • Oberhausen
  • Region Aachen
  • Region Ibbenbüren
  • Region Saarland
  • (alle Berufsgruppen)
  • Unter Tage
  • Über Tage
  • Zechenleitungen
  • Konzernmanagement
  • Mitbestimmungsträger
  • „Blick von außen“
  • männlich
  • alle
  • weiblich
Sortieren nach
  • Name
  • Geburtsjahr
Filter schließen