Senol Ünlü

1964 Betriebsschlosser und Mitarbeiter der REVAG

Senol Ünlü ist 1969 als Sohn eines türkischen „Gastarbeiters“ nach Deutschland gekommen. Der gelernte Betriebsschlosser und Elektrotechniker engagierte sich im Laufe seiner Karriere sowohl in der Gewerkschaft, als auch im Betriebsrat. Nach einem Wechsel zur REVAG im Jahr 2001 begleitete er diese bis zu ihrer Schließung. Bereits 1964 ist Senol Ünlüs Vater im Zuge der Anwerbemaßnahmen in den Ruhrbergbau gekommen. Nach einem schweren Unfall seines Sohnes, Senol Ünlü, beschließt auch die restliche Familie 1969 den Nachzug nach Deutschland. Hier wird Senol Ünlü operiert und seine durch den Unfall verursachte Gehbehinderung kuriert.

Während seiner dreijährigen Ausbildung zum Betriebsschlosser, die er ab 1985 auf der Zeche Heinrich Robert in Hamm absolvierte, betätigte er sich auch in der gewerkschaftlichen Jugendarbeit und übernahm die Leitung eines IGBE-Bezirksjugendheims. Nach abgeschlossener Ausbildung blieb Senol Ünlü als Betriebsschlosser auf der Zeche Heinrich Robert, wo er zunächst als Pumpen- und Rohrschlosser und ab 1990 als Revierschlosser tätig war.

Ab dem gleichen Jahr engagierte sich Senol Ünlü im Betriebsrat. In dieser Tätigkeit war er ab 1995, mit zeitweiser Unterbrechung, freigestellt worden. 2001 wechselte Senol Ünlü zur REVAG, der Revierarbeitsgemeinschaft für kulturelle Bergmannsbetreuung, wo er fortan schwerpunktmäßig für die Themenfelder Migration und kulturelle Integration zuständig war. Er begleitete die Arbeit der REVAG bis zu ihrer Schließung. Seit 2014 befindet sich Senol Ünlü im Vorruhestand, ist jedoch weiterhin ehrenamtlich, unter anderem für die Arbeiterwohlfahrt (AWO), wie auch für die DMT-LB tätig.

„Mein Vater ist abgeworben worden“

Vom türkischen ins deutsche Bergrevier

„Ich kannte die REVAG schon als Kind“

Soziale Betreuung der Migration

„Alles war auf einmal so groß“

Technik-Sprung in den 1990er Jahren

„Das waren die Spezialisten vor Ort“

Konflikte um die Eingruppierung türkischer Arbeiter

„Ich habe lange gebraucht, um das alles zu lernen“

Wege um sich als Betriebsrat durchzusetzen

Created with Sketch. Bochum Bottrop Dortmund Duisburg Ennepe-Ruhr Kreis Essen Gelsen- kirchen Hagen Hamm Herne Kreis Recklinghausen Kreis Unna Kreis Wesel Mülheim Ober- hausen Aachen Ibben- büren Saarland 90km 100km 250km
  • (alle Regionen)
  • Bochum
  • Bottrop
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Ennepe-Ruhr-Kreis
  • Essen
  • Gelsenkirchen
  • Hagen
  • Hamm
  • Herne
  • Kreis Recklinghausen
  • Kreis Unna
  • Kreis Wesel
  • Mülheim a. d. Ruhr
  • Oberhausen
  • Region Aachen
  • Region Ibbenbüren
  • Region Saarland
  • (alle Berufsgruppen)
  • Unter Tage
  • Über Tage
  • Zechenleitungen
  • Konzernmanagement
  • Mitbestimmungsträger
  • „Blick von außen“
  • männlich
  • alle
  • weiblich
Sortieren nach
  • Name
  • Geburtsjahr
Filter schließen