Klaus Südhofer

1943 Stellvertretender Vorsitzender der IGB(C)E

Klaus-Dieter Südhofer, in Schlehdorf in Oberbayern geboren, begann seine bergbauliche Berufslaufbahn mit der Lehre auf der Schachtanlage General Blumenthal in Recklinghausen. Nach einer Umschulung zum Zechenelektriker engagierte er sich in den darauffolgenden Jahren zusätzlich in der Jugendvertretung, wurde Jugendsprecher der Schachtanlage und Konzernjugendsprecher der Hibernia AG. Nach seiner Tätigkeit in der Jugendvertretung fungierte er zudem sechs Jahre lang als Mitglied des Betriebsrates.

Nachdem er 1969 die Akademie der Arbeit in Frankfurt besucht hatte, arbeitete er im Anschluss als Mitarbeiter im Bereich des Arbeitsdirektors BAG Herne in Recklinghausen. In Folge durchlief er unterschiedliche Abteilungen der heutigen IGBCE: Als Sekretär der IGBE war er im Bildungswesen, in der Jugend- und der Tarifabteilung tätig. Hier kam er mit gewerkschaftlichen Größen wie Helmut Gelhorn, Walter Beer und Adolf Schmidt in Kontakt. 1975 übernahm Klaus Südhofer die Vertretung des Geschäftsstellenleiters in Baden-Württemberg, ab 1980 die des Geschäftsstellenleiters in München. Anfang der 1980er Jahre wurde Klaus Südhofer schließlich zum stellvertretenden Leiter des Bezirks Niederrhein ernannt, dessen Leitung er 1983 übernahm.

Seit 1985 war Südhofer Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes und Leiter der Hauptabteilung Organisation und Finanzen der IGBE. Als 2. Vorsitzender begleitete er unter anderem die Fusion der IGBE mit der IG Chemie-Papier-Keramik und der Gewerkschaft Leder zur heutigen IGBCE. Klaus Südhofer befindet sich seit 2004 im Ruhestand.

Abendroth, Adorno, Horkheimer

Weiterbildung für Gewerkschaftssekretäre

Zeltplatz, Bootshaus, Diskussionen

Gewerkschaftlich organisierte Freizeit

„Da war richtig was los“

Gewerkschaftliche Kulturarbeit um 1960

„Dann hätten wir nämlich auch nicht durchgehalten“

Gründe für die Installierung der Ruhrkohle AG

„Ein beklemmendes Gefühl“

Angst als Auszubildender in den 1950er Jahren

„Einfach war das nie“

Zechenschließungen mitverantworten

„Erst der Mensch, dann die Produktion“

Arbeitsschutz nach Gründung der Ruhrkohle

„Es war immer was los“

Gemeinschaftsgefühl und Vielfalt der Tätigkeiten

Created with Sketch. Bochum Bottrop Dortmund Duisburg Ennepe-Ruhr Kreis Essen Gelsen- kirchen Hagen Hamm Herne Kreis Recklinghausen Kreis Unna Kreis Wesel Mülheim Ober- hausen Aachen Ibben- büren Saarland 90km 100km 250km
  • (alle Regionen)
  • Bochum
  • Bottrop
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Ennepe-Ruhr-Kreis
  • Essen
  • Gelsenkirchen
  • Hagen
  • Hamm
  • Herne
  • Kreis Recklinghausen
  • Kreis Unna
  • Kreis Wesel
  • Mülheim a. d. Ruhr
  • Oberhausen
  • Region Aachen
  • Region Ibbenbüren
  • Region Saarland
  • (alle Berufsgruppen)
  • Unter Tage
  • Über Tage
  • Zechenleitungen
  • Konzernmanagement
  • Mitbestimmungsträger
  • „Blick von außen“
  • männlich
  • alle
  • weiblich
Sortieren nach
  • Name
  • Geburtsjahr
Filter schließen